„TFG goes EU“: Exkursion nach Brüssel

Über die EU in einem Schulbuch zu lernen, ist das eine – die EU zu erleben, ist das andere. Für dieses Erlebnis reisten 35 Schüler*innen der Jahrgangsstufe 10 in Begleitung von Carelia Meyer
und Peter Babanek zunächst für zwei Tage zum Gesamteuropäischen Studienwerk nach Vlotho.
Dort wurden zur Vorbereitung Entscheidungsprozesse in der EU in einem Planspiel simuliert.
Themen waren die europäische Migrationspolitik, die europäische Energiepolitik und die
Aufnahme weiterer Länder in die EU.
Anschließend ging es für drei Tage nach Brüssel – in das politische Zentrum der EU. Während des
Aufenthaltes dort standen unter anderem Besuchstermine bei der Europäischen Kommission, beim
Europäischen Parlament und beim Haus der Europäischen Geschichte an. Gleichzeitig konnte die
europäische Politik hautnah miterlebt werden, da protestierende Bauern zahlreiche Straßen
blockierten und aufgrund des Gipfeltreffens der Staats- und Regierungschefs hohe
Sicherheitsvorkehrungen herrschten. So wurde die Exkursion nach Brüssel tatsächlich für alle ein
Erlebnis und bereitete die Erstwähler*innen auf die Europawahl am 9. Juni 2024 vor.

Debatte im Rahmen eines Workshops (Bild: C. Meyer)

TFG-Schüler*innen im Plenarsaal der EU-Parlaments (Bild: C. Meyer)

TFG-Schüler*innen vor dem Brüsseler Atomium (Bild: C. Meyer)

  • 14.2.2024
  • TFG Öffentlichkeitsarbeit
  • Red